Schüssler Salze

Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler ist der Begründer der Heilweise, die als „Biochemie nach Dr. Schüßler“ bekannt wurde.

Schüßler war ursprünglich homöopathischer Arzt in Oldenburg. Er lebte von 1821 bis 1898, in einer Zeit, in der ein großer Umbruch von der naturphilosophischen Medizin zur naturwissenschaftlichen Medizin stattfand. In dieser Zeit veröffentlichten Justus von Liebig, Jacob Moleschott oder Rudolf Virchow ihre richtungsweisenden Forschungen und beeinflussten Schüßler wesentlich.

Schüßler verwendete in der von ihm gegründeten Heilweise, die er ursprünglich als „abgekürzte Therapie“ bezeichnete, grundsätzlich Mineralstoffe, die „zum ständigen Bestand einer gesunden menschlichen Zelle gehören“, wie er es beschrieb. Da die 12 Mineralstoffverbindungen, die er in sein System eingeführt hat, nach homöopathischen Vorschriften hergestellt werden, unterliegen diese Mineralstoffverbindungen bis heute den Regularien, die für homöopathische Arzneimittel gelten.

Seine Heilweise wurde schon bald nach seiner Einführung auf der ganzen Welt unter „Biochemie nach Dr. Schüßler“ bekannt und beliebt.

Mit der Zeit wurden von den Nachfolgern Schüßler´s weitere Mineralstoffverbindungen in diese Heilweise hinein genommen. Diese Mineralstoffe bezeichnet man heute als Erweiterungsmittel oder Ergänzungsmittel. Von diesen Mineralstoffverbindungen sind heute insgesamt 21 Nummern als Erweiterungsmittel in Verwendung.

Schüßler Salze richtig einnehmen

Im Optimalfall lassen Sie die Mineralstoffe einzeln im Mund zergehen. Natürlich können auch mehrere Tabletten auf einmal in den Mund genommen werden. Alternativ werden die Mineralstoffe in Wasser gelöst. Nehmen Sie die Lösung schluckweise ein und behalten Sie jeden einzelnen Schluck möglichst lange im Mund, da die Wirkstoffe über die Mund- und Rachenschleimhäute aufgenommen werden.

Wie dringend der Körper die entsprechenden Mineralstoffe benötigt, zeigt sich daran, wie schnell sie zergehen und wie süß sie schmecke, wobei beide Faktoren gleichzeitig auftreten können. Um die einzelnen Mineralstoffe nach ihrem Geschmack vergleichen zu können, müssen Salze vom gleichen Hersteller gewählt werden. Bei weiteren Fragen zur richtigen Einnahme von Schüßler Salzen, ist Ihnen das Adler-Pharma-Team gerne behilflich.

Tipps für Diabetiker

Für Diabetiker wird die Einnahme der Schüßler Salze in Form einer Lösung empfohlen, wobei 48 laktosehaltige Tabletten einer Broteinheit entsprechen. Füllen Sie zunächst ein Glas mit kaltem Wasser. Nun leeren Sie vorsichtig die Tabletten hinein, ohne umzurühren. Nach fünf bis zehn Minuten nehmen Sie die Lösung Schluck für Schluck zu sich. Beachten Sie, dass ein wenig Lactose in die Lösung gelangt.

Wie dringend der Körper die entsprechenden Mineralstoffe benötigt, zeigt sich daran, wie schnell sie zergehen und wie süß sie schmecke, wobei beide Faktoren gleichzeitig auftreten können. Um die einzelnen Mineralstoffe nach ihrem Geschmack vergleichen zu können, müssen Salze vom gleichen Hersteller gewählt werden.

Weiterführende Informationen auf der Adler Pharma Homepage. www.adler-pharma.at